Kulturrucksack NRW "Meine Stimme kann was!!

05.07.2017

Für alle die Lust haben zu Singen. In Zusammenarbeit mit einer jungen Chorleiterin können die Teilnehmer „A capella“ nach Absprache in der Gruppe einige Songs ihrer Lieblings Bands einüben und wenn möglich aufführen. Das Angebot ist auf 10 Teilnehmer ab 11 Jahren begrenzt und findet in der Zeit vom 31.07. bis zum 04.08. jeweils von 13:00 bis 17:00 im Offenen Kinder und Jugendtreff „Der Keller“ statt. Anmeldungen sind im Offenen Kinder und Jugendtreff „Der Keller“ oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Wer schon konkrete Ideen hat kann diese gerne bei der Anmeldung nennen.

Kinderferienparadies "Sommercamp on tour"

05.07.2017

Kinderferienparadies "Sommercamp on tour"

Hier sind die Fahrten, die im Rahmen des Kinderferienparadieses vom Offenen Kinder und Jugendtreff "Der Keller" angeboten werden. Jede Fahrt kann einzeln gebucht werden. Anmeldungen gibt es im Offenen Kinder und Jugendtreff "Der Keller", oder können per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefordert werden.

 

17.07. Auswanderer Museum Bremerhaven.                        8:15 treffen Bahnhof Rheine 21:21 Ankunft Rheine

18.07. Zoo Osnabrück                                                    10:00 treffen Bahnhof Rheine 17:46 Ankunft Rheine

19.07. Köln                                                                     8:45 treffen Bahnhof Rheine 21:00 Ankunft Rheine

20.07. Norderney (Strand bei gutem Wetter)                     6:20 treffen Bahnhof Rheine 21:26 Ankunft Rheine

21.07. Oberhausen Centro/ Gasometer                              8:45 treffen Bahnhof Rheine 19:49 Ankunft Rheine

22.07. Bremen,  Universum                                               8:15 treffen Bahnhof Rheine 20:46 Ankunft Rheine

Für alle Fahrten sind Anmeldungen notwendig. Die Fahrt nach Norderney ist auf 14 Teilnehmer begrenzt. Die Fahrten werden von zwei männlichen Begleitpersonen betreut. Jede Fahrt hat einen Teilnehmerbeitrag von 10 €. Die Ankunftszeiten in Rheine können sich nach vorne verschieben. Alle Fahrten werden mit der Bahn durchgeführt. Für Verpflegung ist selbst zu sorgen.

Girls just wanna have summer!

27.06.2017

Einmal den Treff nur in Mädchenhand haben, Schminknachmittage, Agentenspiele veranstalten, eine Schnitzeljagd, Mädchendisco oder Graffiti malen, den Ideen sind an diesen Tagen keine Grenzen gesetzt.
Frei nach dem Motto "Girls Just Wanna Have Fun" werden die unterschiedlichsten Aktionen geplant und veranstaltet.
Hierbei lernen die Mädchen ihren eigenen Sozialraum besser kennen und auch weitere Freizeitmöglichkeiten in Rheine werden erkundet. 

Gemeinsam mit dem Schülercafé JOT, dem Offenen Kinder- und Jugendtreff Jupp und dem Underground öffnen die Einrichtungen einmal im Monat von 16-19 Uhr nur für Mädchen. 

Der nächste Termin ist am Donnerstag, den 13.07.2017 im Underground, an der Bonifatiusstraße 50. Zur Einstimmung in die Sommerzeit und Ferienzeit werden Wasserschlachten veranstaltet, lustige, alkoholfreie Cocktails geschlürft und eigene Beutel bemalt. Für die 12-jährigen beginnt ab 18:30 Uhr eine gemütliche Runde zum Grillen und Chillen.

Für die Teilnahme entstehen keine Kosten. 

Auf dem Weg zum "Institutionellen Schutzkonzept"

02.03.2017

Deutschlandweit sind alle Einrichtungen und Institutionen dazu aufgerufen worden, ein so genanntes "Institiutuionelles Schutzkonzept (IKS)" zu erstellen.

Ziel des Schutzkonzeptes ist es den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt in Einrichtungen bestmöglich zu gewährleisten.

Die Erstellung eines Schutzkonzeptes sieht eine Auseinandersetzung mit den Räumlichkeiten, den Rahmenbedingungen der Arbeit, den Strukturen und dem Umgang miteinander vor. Bei der Erstellung des Schutzkonzeptes wie auch nach der Fertigstellung kommt der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen eine besondere und betonte Bedeutung zu. 

Alle sechs Einrichtungen des Kath. Jugendwerk Rheine e.V. werden unter Beteiligung der Besucher, der Mitarbeiter, des Vorstandes und anderen Nutzern des jeweiligen Offenen Kinder- und Jugendtreffs ein Institutionelles Schutzkonzept erstellen. Gemeinsam werden unter anderem potenzielle Gefahrenquellen erörtert, Regelwerke und Verhaltenskodi aufgestellt, Zuständigkeiten und Beschwerdewege geklärt und transpartent gemacht.

Weiterführende Informationen sind unter http://www.praevention-im-bistum-muenster.de/praevention/isk/institutionelles-schutzkonzept-fuer-pfarreien/ zu erhalten.

 

Verwaltung

Suche